Allgemeine Nutzungsbedingungen

... ein paar Regeln müssen sein!



Bitte beachten Sie,

dass in der Spielanlage Socken getragen werden müssen!


Sockenpflicht!


  • Um das gefahrlose bzw. sichere Spielen im FamilyFunCenter zu ermöglichen, sollten einige Regeln beachtet werden. Zum Teil werden diese Spielregeln auch in den Benutzungsbedingungen formuliert, die im Center ausgehängt sind und bereits vor Betreten der Anlage gelesen werden können.
  • Die Nutzung der verschiedenen Spielelemente (Kleinkinder- und Hauptspielanlage, Go-Kart-Bahn, elektrische Eisenbahn und Kletterwand) erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Für Schäden, die Kindern, Eltern oder anderweitigen Besuchern des Centers aufgrund von eigener unsachgemäßer Behandlung bzw. Handhabung der Gerätschaften entstehen, sind die Eltern bzw. die anderen erwachsenen Begleiter der Kinder verantwortlich.
  • Die Eltern und Begleiter der Kinder sind gehalten, die in die Räumlichkeiten des Centers geführten Kinder in der Weise selbst zu beaufsichtigen, daß Schäden an der Einrichtung und den Gerätschaften vermieden werden.
  • Die Eltern/Begleitpersonen sind für das Handeln der Kinder verantwortlich. Das beschäftigte Personal wird die Eltern und Begleiter erforderlichenfalls bezüglich der Betreuung der Kinder beratend unterstützen, ohne dass damit ein Betreuungsverhältnis begründet wird.
  • Für Kinder, die zum Zeitpunkt des Eintritts in das Center das siebente Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gilt eine gesteigerte Beaufsichtigungsverpflichtung. Als Maßstab gilt hierbei die Beaufsichtigungs-Intensität, die bei einem verhaltensauffälligen und bereits durch Schadenzufügung in Erscheinung getretenen Kind zugrunde zu legen wäre.
  • Eine Betreuung der Kinder wird nicht Gegenstand der Benutzungsvereinbarung.
  • Hinsichtlich der Benutzung sämtlicher Einrichtungen des Centers gilt der Grundsatz einer pfleglichen und schonenden Behandlung. Bei grobem Verstoß gegen grundsätzliche Richtlinien können die betreffenden Personen ohne Rückerstattung des Eintrittsentgelts von der Centerleitung oder seitens des von dieser entsprechend bevollmächtigten Personals des Centers verwiesen werden. Dabei haben das betreffende Kind und dessen erwachsene Begleitperson das Center zu verlassen.
  • Den Anweisungen der EuroEddy - Crew ist Folge zu leisten.
  • Das Klettern an den Außennetzen sowie auf nur von außen zugänglichen Teilen der Spielanlage ist untersagt.
  • In der Kleinkinderspielanlage haben nur Kinder bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres Zutritt. In der Hauptspielanlage haben Kinder unter 4 Jahren nur in Begleitung Erwachsener Zutritt.
  • Wenn ein Kind sich erst vor kurzem offensichtlich verletzt hat (z.B. Gipsarm) oder klar als krank zu erkennen ist (Fieber usw.), darf es die Spielanlage nicht benutzen.
  • Das Betreten der Spielanlage (sowohl Kleinkinderspielanlage, als auch Hauptspielanlage) in Schuhen ist untersagt; bei der Benutzung sämtlicher Module des Centers sind die Füße mit Socken oder Strümpfen zu bekleiden. Bitte vergessen Sie beim Packen der Ausflugstasche die Socken nicht!
  • Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist (mit Ausnahme einer Geburtstagstorte im Rahmen einer Kindergeburtstagsfeier) nicht gestattet.
  • Süßigkeiten, Kaugummis und sonstige Speisen und Getränke dürfen nicht in die Spielanlagen mitgenommen werden.
  • Zur Sicherheit der eigenen und der anderen Kinder darf kein eigenes Spielzeug mit in das Center gebracht werden; vor allem ist es strikt untersagt, harte, lose oder spitze Gegenstände mit in die Spielanlage zu nehmen.
  • Es herrscht Rauchverbot im gesamten Center - den Kindern zuliebe. Eine Rauchmöglichkeit besteht im Freisitz.
  • Der Zutritt für Erwachsene ist nur in Begleitung von Kindern erlaubt, mit Ausnahme von Kletterern oder im Rahmen von Führungen durch das Center.
  • Eine Überfüllung des Centers soll vermieden und die Höchstanzahl der Besucher strikt nicht überschritten werden. Eine Steuerung der Besucherströme ist z.B. durch eine zeitlich begrenzte Eintrittserlaubnis möglich.
  • Aggressives Verhalten und Überanstrengungen der Kinder (Überhitzung oder Übermüdung) sollen vermieden werden.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für dieses kleine "Regelwerk".